Endlich: FAZ bestätigt „Madian-Faschisten“!

Und trotzdem werden WAffen geliefert ?!
Möge das Manöver in ein Debakel enden !

GUIDO GRANDT (Publizist, TV-Redakteur, Dozent)

GuidosKolumneNEU2

417 (78/2014)

Lange, lange hat es gedauert, bis die Mainstreampresse hierzulande endlich begriffen hat, dass es unter den demokratischen Aktivisten des Maidan auch „zweifelhafte Elemente“ (FAZ) gibt. Vor allem rechtsextremistische Organisationen, die sich in sogenannten „Freiwilligenverbände“ rekrutiert haben, die eine „rassische Identität Europas“ bewahren wollen. Und erklären: „Die Demokratie sei die schlechteste aller Staatsformen“.

Das alles habe ich bereits in meinem Buch  Maidan-Faschismus – Deutschland,  der Westen und die „Braune Revolution“ in der Ukraine akribisch beschrieben.

Dafür habe ich Hohn und Spott von etablierten Kollegen erhalten, die wieder einmal die Verschwörungskeule ausgepackt haben, um sämtliche BELEGBARE Argumente mit einem Federstrich wegzustreichen.

Dabei waren viele von diesen „Qualitätsjournalisten“ – im Gegensatz zu mir –  nicht ein einziges Mal in der Ukraine vor Ort, haben nicht mit Betroffenen und Journalisten gesprochen. So läuft die „PR-esseverblödung“ heute eben.

Nun hat sich Konrad Schuller ebenfalls zu der Thematik geäußert und zwar in der renommierten Frankfurter Allgemeinen.

Ursprünglichen Post anzeigen 391 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s